Wie kann Politik Einfluss auf die Unternehmer nehmen?

Politik betrifft uns alle. Jeden Tag, bei jeder Entscheidung, die wir treffen. Auch Unternehmer sind von Politik und deren Entscheidungen betroffen. Was ist die Rolle der Politik in der Wirtschaft und wie fördert das Unternehmertum das Wachstum der Wirtschaft?

Die Rolle der Politik in der Wirtschaft

Die Politik hat in der Wirtschaft eine wichtige Stellung. Sie kann den Rahmen für die Wirtschaft setzen und so die Grundlagen für Wachstum und Prosperität legen. Gleichzeitig kann sie aber auch mit ihren Entscheidungen das Wirtschaftsgeschehen beeinflussen und so zu Krisen führen.

Die Politik ist also ein wesentlicher Faktor, der das Wirtschaftsleben beeinflusst. Doch welche Rolle spielt die Politik in der Wirtschaft?

Die Politik kann die Wirtschaft beeinflussen, indem sie:

– die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft setzt, beispielsweise durch die Gestaltung des Steuersystems oder des Arbeitsmarktes;
– öffentliche Investitionen tätigt, beispielsweise in Bildung oder Infrastruktur;
– Regulierungen erlässt, beispielsweise im Umwelt- oder Bankenwesen;
– den Handel mit anderen Ländern reguliert, beispielsweise durch Zölle oder Abkommen.

All diese Faktoren können das Wachstum und die Prosperität einer Volkswirtschaft positiv oder negativ beeinflussen.

Unternehmertum fördert Wachstum

Den meisten Menschen ist klar, dass Unternehmertum Wachstum fördert. Denn Unternehmer schaffen Arbeitsplätze und steigern so die Produktivität einer Volkswirtschaft. Gleichzeitig geben sie Anreize für Innovation und Effizienzsteigerungen. Kurz gesagt: Ohne Unternehmer geht es einer Volkswirtschaft schlechter.

Doch was genau ist Unternehmertum? Die meisten Menschen denken dabei an Existenzgründer, die ein neues Unternehmen aufbauen. Tatsächlich ist dies nur eine Facette des Unternehmertums. Viel wichtiger ist die unternehmerische Haltung, die jeder Mensch an den Tag legen kann – unabhängig davon, ob er selbst ein Unternehmen führt oder nicht.

Unternehmerische Haltung bedeutet, mutig zu sein und Risiken einzugehen. Es bedeutet, eine Vision zu haben und an dieser festzuhalten, auch wenn es mal schwierig wird. Und es bedeutet, immer wieder neue Wege zu suchen und sich nicht mit dem Status Quo zufriedenzugeben.

Wer unternehmerisch denkt und handelt, der trägt maßgeblich dazu bei, dass sich unsere Gesellschaft weiterentwickelt. Denn er ist bereit, Neues auszuprobieren und so die Grenzen des Machbaren auszuloten. Gleichzeitig motiviert er andere Menschen, es ihm gleichzutun. So entsteht eine Dynamik, die unsere Gesellschaft nach vorne bringt.

Politiker sollten daher alles tun, um die Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln zu verbessern. Dazu gehört beispielsweise die Schaffung eines stabilen rechtlichen Umfelds sowie einer effektiven Infrastruktur. Auch die Bildung spielt hier eine entscheidende Rolle: Je besser ausgebildet die Bevölkerung ist, desto höher ist ihr Innovationspotenzial.

Allerdings gibt es auch Gefahren, die mit unternehmerischem Handeln verbunden sind. So kann es zum Beispiel zu Abbrüchen oder Misserfolgen kommen, wenn ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung nicht den Erwartungen entspricht. In solchen Fällen ist es wichtig, dass Politiker den betroffenen Unternehmen helfen, damit sie schnell wieder auf die Beine kommen und weitermachen können.

 

Arbeitsplätze schaffen durch Unternehmertum

Die Politik kann Unternehmern helfen, Arbeitsplätze zu schaffen. Dazu muss sie ihnen aber erst einmal das Feld überlassen und den Rahmen schaffen, in dem sie sich entfalten können.

Das heißt: keine unnötigen bürokratischen Hürden. Keine staatlichen Beihilfen für Konzerne, die sowieso schon riesig und mächtig sind. Sondern eine Politik, die kleinen und mittleren Unternehmen den Rücken stärkt. Denn dort werden in Deutschland die meisten Arbeitsplätze geschaffen.

Eine Politik also, die unter anderem folgende Punkte umsetzt:

– Bürokratieabbau: Viele Kleinunternehmer haben keine Zeit und kein Personal, um sich mit all den Regeln und Verordnungen auseinanderzusetzen, die auf sie zukommen. Die Politik sollte hier dringend nachbessern – sonst droht das Geschäft zu ersticken.

– Wettbewerbsfähigkeit stärken: Unternehmer sollten nicht benachteiligt werden, weil sie klein sind. Gerade im Internetzeitalter ist es wichtig, dass auch kleine Betriebe mit großen international agieren können – etwa durch einen einfachen Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten.

– Förderprogramme verbessern: Viele Förderprogramme des Staates sind kompliziert und bürokratisch aufgebaut. Oft ist es gar nicht so leicht, herauszufinden, für welche Programme man überhaupt infrage kommt. Hier ist eine Reform dringend nötig, damit mehr Unternehmen von den Fördermitteln profitieren können.

Förderung von Innovation und Forschung

Innovation und Forschung sind die Grundlage für Wachstum und Prosperität. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmer Politik und Wirtschaftsförderung aktiv dabei unterstützen, Innovationen zu fördern. Denn nur so können wir unsere Wettbewerbsfähigkeit sichern und langfristig erfolgreich sein.

Innovation und Forschung sind die Grundlagen für eine erfolgreiche Wirtschaft. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen in diesen Bereichen investieren und ihre Mitarbeiter entsprechend weiterbilden. Leider sehen wir immer noch zu wenig Förderprogramme von Politik und Industrie, die Innovation und Forschung unterstützen. Dabei ist es gerade in Zeiten wie diesen, in denen die Wirtschaft unter Druck steht, besonders wichtig, in neue Ideen und Technologien zu investieren. Nur so können wir auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Unternehmerische Haltung ist wichtig für das Wachstum einer Volkswirtschaft – sowohl für das direkte Wachstum der Unternehmen als auch für das indirekte Wachstum, das dadurch entsteht, dass andere Menschen von den Innovationen und Entdeckungen der Unternehmer profitieren. Politiker sollten daher alles tun, um die Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln zu verbessern – sowohl um direkte Investitionen in die Wirtschaft zu fördern als auch um das Innovationspotenzial der Bevölkerung zu steigern.